Stage I (Extract)

In diesem Schritt sollten alle benötigen Daten als QLIK QVD gespeichert werden.

QVD Dateien sind bis 150 schneller geladen als die Daten aus der DB zu laden.
Stagen und QVD’s machen also nur wirklich Sinn wenn Sie die Daten in mehren Projekten nutzen wollen, was allerdings meistens der Fall ist.

Bei diesem Arbeitsschritt sollten sie folgende Dinge erledigen:

  • Schlüsselfeldprobleme so weit wie möglich lösen
  • Schlüsselfelder mit autoNumber() laden und zum verknüpfen nutzen
    • nach Bedarf das Schlüsselfeld doppelt laden – einmal mit autonumber(FeldID) As FeldID und einmal als FeldID_Orig das ist wichtig wenn es sich z.B. um eine Bestellnummer handelt welche an der Oberfläche verwendet wird.
  • Anwenden der Scripte MainVars.qvs und RenameFields.qvs als RenameType sollten Sie “Aliase” nutzen um die Felder von den nächsten Schritten zu entkoppeln. Zum Exportieren sollten Sie anschließend das Script exportData.qvs nutzen.

Stage II (Transform)

In dieser Stage empfehle ich eine direkte Aufteilung in Stage II a und Stage II b.

Stage II a: 
Transformieren von Stammdaten wie Kunden / Mitarbeiter / Produkte etc. entsprechender Export in einen Stage II Stammdaten Ordner. 

Stage II b: 
Laden der Stammdaten aus Stage II a nach Bedarf. Transformation der Faktendaten im Detail.

ggf. Stage II c – xx:
Aggr LVL basierend auf die Fakten aus Stage II b

Bei den Arbeitsschritten in Stage II sollten sie folgende Dinge erledigen:

  • Zahlen formatieren, das spart dem Designprozess eine Menge clicks
  • So viele Werte wie möglich vorberechnen um die Rechenlast vom Client zu senken
    • ggf. TotalWerte wie Gesamtumsatz Kunde in die Kundentabelle integrieren
  • Anwenden der Scripte MainVars.qvs
    Weitere nützliche Scripte für diese Stage: HelperTables.qvs / RenameFields.qvs als RenameType sollten Sie “Translate” nutzen. Zum Exportieren sollten Sie anschließend das Script exportData.qvs nutzen.

Stage III (Layout)

Bei den Arbeitsschritten in Stage II sollten sie folgende Dinge erledigen:

  • In dieser Stage werden nur noch QVD Dateien geladen und es sollten keine Transformationen erfolgen.
  • Diese Schicht wird dem Endanwender bzw. Designer zum visualisieren bereit gestellt.
  • Anwenden der Scripte MainVars.qvs und spätestens hier RenameFields.qvs mit RenameType  “Translate” nutzen. Des weiteren kommen hier Scripte wie BI-GovernanceMaster.qvs / Colors.qvs und bei QlikView ColorSheme.qvs zum Einsatz.

Stage IV (Sense Mashups)

Share