Set Analysis Einführung – Operatoren Plus und Minus

Fangen wir mit den Operatoren + und – an:

Gehen wir von einen der ersten behandelten Ausdrücke aus:

sum({  $ < Jahr={2017} > } Umsatz) 

lieferte uns nur die Werte aus dem entsprechendem Jahr. Wenn Sie nun einen der Operatoren + oder – wählen fügen Sie das entsprechende Jahr der Auswahl immer hinzu oder entfernen es wieder.

sum({  $ < Jahr={2017} > } Umsatz) 

Wenn Sie das Jahr 2017 auswählen erhalten Sie für diesen Ausdruck 0, wenn alle Jahre ausgewählt sind ist das Jahr 2017 nicht enthalten. 

sum({  $ < Jahr+={2017} > } Umsatz) 

Hier Wiederrum spielt es keine Rolle ob 2017 ausgewählt ist oder nicht, es ist immer in der Summe des Umsatzes enthalten.

Sie wollen alle Kunden selektieren die mit A anfangen aber Arnold ausschließen:

sum({  $ < Kunde={“A*”} – {‘Arnold’} > } Umsatz) 

Sie wollen alle Kunden selektieren die mit A anfangen und auch den Kunden Donald

sum({  $ < Kunde={“A*”} + {‘Donald’} > } Umsatz) 

Share

Set Analysis Einführung – Identifier

sum(Umsatz) 

zeigt den Umsatz abhängig von den Filtern an, Standard Verhalten.

Was ist Set Anlysis?

Mit Set Analysis können Sie der obigen Formel einen Filter mitgeben, so das dieser gesetzt ist,  ohne das man diesen an der Oberfläche selektiert.

Sie wollen z.B in einer Kennzahl eine feste Region anzeigen oder das aktuelle Jahr mit dem Vorjahr berechnen.

Wie ist Set Analysis aufgebaut?

wir gehen erneut von unserer Grundformel sum(Umsatz) aus. Um Set Analysis einzuleiten müssen Sie diese Grundformel wie folgt erweitern:
sum({  Identifier  } Umsatz).

Als Identifier haben Sie folgende Möglichkeiten:

1 = Filter ignorieren

sum({  1  } Umsatz)
Wenn Sie  1 als Identifier wählen ist, erhalten Sie unabhängig von den Filtern, immer den gesamten Umsatz über alle Werte. Sie erhalten das gleiche Ergebnis wenn Sie statt den Ausdruck {1} das Schlüsselwort ALL nutzen sum(ALL Umsatz).

$ = weitere Filter zulassen

sum({  $  } Umsatz)
Wenn Sie nur  $ als Identifier wählen ist die Erweiterung erst mal wirkungslos weil er das gleiche Ergebnis wie sum(Umsatz) liefert.

Filter (Modifier)

bleiben wir nun bei diesem Ausdruck sum({  $  } Umsatz)  um diesen Ausdruck nun sinnvoll zu gestalten müssen wir mindestens einen Filter mitgeben. Diese geschieht wie folgt
sum({  $ <Filter={Filterwert}>  } Umsatz).

weiterlesen

Share