Benötigte Zeit: 1 Stunde und 30 Minuten.

Hier erlernen Sie wie man in QlikView schicke Layouts erstellt. Und wie man ein PopUp Fenster nachbaut.

  1. Über Ansicht Fenstergröße können Sie den Desktop Client an eine Auflösung anpassen

  2. Den Hintergrund ändern

  3. Eine neue Textbox für den Hintergrund

  4. Setzen Sie Ebene auf -100 und formatieren Sie Rahmen und Ecken

  5. Unter Titelleiste können Sie das Objekt Pixelgenau ausrichten und die Größe einstellen

  6. Nach der Ausrichtung sieht das ganze dann erst mal so aus:

  7. Ein kleines Hintergrundbild hinzufügen

    Als Hintergrundbilder sollten Sie keine Bilder größer 1MB verwenden.
    In diesem Fall wird ein 20*2000 Pixel großes Bild mit einer Farbe verwendet 52kb.

  8. Bild hinzufügen


  9. Registerreiter farblich anpassen

  10. Und das ganze sieht so aus

  11. Nächste Textbox für den Hintergrund erstellen

  12. Diesmal 100% weiß und 10 Ebenen höher als unser erster Hintergrund.


  13. Diesen lassen wir 10 Pixel von oben statt -10 starten, dafür 2o Pixel kleiner als die erste.

  14. Und das ganze sieht schon mal recht ansprechend aus:

  15. Variablen anlegen wenn nicht vorhanden.

  16. Erneut eine neue Textbox anlegen 

    Diese hat hier den Buchstaben “F” für Filter, Sie können hier natürlich auch mit Bildern oder Fontawesome arbeiten.
    Die Farbe der Textbox einstellen

  17. Und die Schriftfarbe und Art

  18. Die Variable popUp beim drücken auf “Filter” setzen

  19. Unser erster Button ist fertig

  20. Wieder eine neue Textbox erstellen für unser PopUp Fenster

    Hintergrundfarbe grau

  21. Rahmen einschalten und ggf. Schatten

  22. Die Anzeige Bedingung definieren

  23. Fertig ist der Hintergrund vom PopUp

  24. Titelleiste für das PopUp – neue Textbox

    Farbe einstellen 
    Variable ausgeben

  25. Layout einstellen

    geben Sie die gleiche Bedingung wie in Schritt 22 ein
    die Textbox muss über der Ebene aus Schritt 22 stehen

  26. Und Positionieren Sie die Titelleiste über der ersten Box


  27. Rufen Sie nun die Eigenschaften unserer Multibox auf

  28. Schalten Sie die Titelleiste aus

  29. Setzen Sie die Ebene ebenfalls höher als in Schritt 22

  30. Geben Sie die Bedingung für die Anzeige ein

  31. Und positionieren das Objekt über unserer Textbox aus Schritt 22

  32. Erstellen Sie eine Kopie des Buttons aus Schritt 19

  33. Ändern Sie den Buchstaben auf “A” für Auswahlstatus

  34. Ändern Sie den Wert für die Variable auf “Auswahlstatus”

  35. Öffnen Sie die Eigenschaften der Auswahlbox

  36. Geben Sie die Bedingung ein und ändern Sie die Ebene

  37. Positionieren Sie die Auswahlbox wieder über dem PopUp

  38. Über die Button können wir nun zwischen Filtern und Auswahlbox hin und herschauten

  39. Einen Schlißen Button erstellen (neue Textbox)

  40. Diese setzt die Variable popUp auf “” (leer)

  41. Farbe einstellen

  42. Bedingung für die Anzeige einstellen

  43. Und wir haben einen Schließen Button

  44. Und können das PopUp nun ausblenden

  45. Stellen Sie die Variable showHidden nun auf true damit alle Objekte eingeblendet werden

  46. Drücken Sie die Tastenkombination strg+A um alle Objekte auszuwählen 

  47. Klicken Sie auf eines der gewählten Objekte und rufen Sie die Eigenschaften auf. Entfernen Sie die Haken bei “Größe/Position anpassen” und”Größe anpassen” 

  48. Ihre Objekt sollten noch markiert sein…
    strg+C um diese zu kopieren

  49. Erstellen Sie ein neues Arbeitsblatt und klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf dieses.
    Wählen Sie als verlinktes Objekt einfügen

  50. Aktivieren Sie nun wieder das erste Arbeitsblatt und duplizieren Sie dieses

  51. Anschließend können Sie das Arbeitsblatt aus Schritt 49 wieder löschen

  52. Sie haben nun 2 Blätter welche verlinkt sind. 

  53. Setzen Sie die Variable showHidden wieder auf 0

  54. Nennen Sie das erste Layout und nutzen Sie dieses um immer wieder Kopien für ein neues Blatt zu machen. Die erste Kopie können Sie direkt für Ihren neuen Diagramme nutzen

Share