Es empfiehlt sich die Dateien nicht direkt im Dev-Hub zu bearbeiten, sondern einen alternativen Editor zu nutzen.

Welchen Sie nutzen ist letztendlich egal, hier eine Reihe von Editoren welche sich für die Erstellung ihres Mashups eignen:

  • Notepad++
    für diesen gibt es übrigens in der Community ein Syntax Highlighting für die Qlik Funktionen.
  • Sublime
  • Visual Studio
  • etc.

Ich persönlich nutze den kostenfreien Editor Atom (klicken Sie auf das Bild)

Atom basiert wie Sense selber auch auf NodeJS, unterstützt TypeScript und für viele andere Sachen gibt es entsprechende Plugins.

 

Öffnen Sie die wichtigsten Dateien in Ihrem alternativen Editor.

Dies sind in unserem Fall die Dateien project.js, project.html und project.css

 

Share