Formelsammelung mit einer Excel Datei

Um eine Formelsammlung sinnvoll zu nutzen empfehle ich folgenden Weg:

Aufbau der Excel Datei:

Name Value Desc usedTable
sumLineSalesAmount sum(LineSalesAmount) Summe der Umsätze Facts
sumLineCosts sum(LineCostOfGoods) Summe der Kosten Facts
sumCataloguePrice sum(CataloguePrice) Summe der  Products

 

Die Formelsammlung würde ich zu einem gesamten Datenmodell erstellen, die letzte Spalte in der oberen Zeile kann dann genutzt werden um nur für die im Projekt benutzen Tabellen die Formeln zu generieren.
Sprich die letzte Zeile wird dann nicht geladen und dient nur der Einschränkung.

Zum Einschränken nutze ich in der Regel ein Where usedTable =’Facts’ or  usedTable = ‘Products’  etc.

Die restlichen Felder würde ich alle laden, so können Sie diese als Tabelle in QlikView angezeigt werden, so sind diese direkt auch Dokumentiert und für jeden Benutzer schnell einsehbar.

Um die Daten aus der geladen Tabelle zu generieren  benötigen Sie dann folgendes Script:

 

Variables: 
LOAD 
  Name, 
  Value,
  Desc
FROM
[$(Path)Expressions.xls]
(biff, embedded labels, table is Sheet1$);
; 
FOR i=0 TO NoOfRows('Variables') 
  LET vVar = Peek('Name', $(i), 'Variables'); 
  LET vVal = Peek('Value', $(i), 'Variables'); 
  LET '$(vVar)' = '$(vVal)'; 
NEXT

Dieses Script sollten Sie dann auslagern und immer wieder per include im Script einbinden, oder Sie nutzen den Weg über eine QVD.

Share